Auf dieser Seite findest Du / finden Sie Texte zu
Supervision und Coaching
Jugendarbeit
Qualitätsmanagement
Kulturelle Jugendbildung
Jugendstile und Jugendszenen
Medienbildung
Suchtprävention
Freiwilliges Engagement

HANDBUCH QUALITÄTSMANAGEMENT DER BERLINER JUGENDFREIZEITEINRICHTUNGEN
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie 2019 – 4. überarbeitete Auflage

QUALIFIKATION VON AUSBILDUNGSSUPERVISOREN IN DER SOZIALEN ARBEIT – KONTEXTE, METHODEN UND ERFAHRUNGEN (aktualisierte Fassung)
in: osc – Zeitschrift für Organisationsberatung, Supervision und Coaching. Heft 4/2018.   Springer Fachmedien. S. 459 – 469. Wiesbaden.

ZENTRAL BLEIBT DER DEMOKRATIEFÖRDERNDE ASPEKT (Interview)
in: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin Berlin (Hrsg.): 5 Jahre Jugend-Demokratiefonds – Ein Programm des Landes Berlin, S. 7 f., Berlin 2018.

QUALITÄTSSICHERUNG UND -ENTWICKLUNG IN DER OFFENEN KINDER- UND JUGENDARBEIT – HANDBUCH QUALITÄTSMANAGEMENT DER BERLINER JUGENDFREIZEITEINRICHTUNGEN
Vortrag anlässlich der Fachtagung  „Offene Kinder- und Jugendarbeit wirkt politisch!“ der Bundesarbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendarbeit e.V. und Fachverband Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit Brandenburg e.V. am 24. Oktober 2018 im Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB).
in: Bundesarbeitsgemeinschaft offene Kinder- und Jugendeinrichtungen (Hrsg.). Fachzeitschrift Offene Jugendarbeit. Heft 4/2018, S. 31 – 25. Stuttgart.

QUALIFIKATION VON AUSBILDUNGSSUPERVISOREN IN DER SOZIALEN ARBEIT -_ KONTEXTE, METHODEN UND ERFAHRUNGEN
in: Andreas Hamburger / Wolfgang Mertens (Hrsg.): Supervision – Konzepte und Anwendungen  Band 2: Supervision in der Ausbildung
Kohlhammer Verlag   Stuttgart 2016    208 Seiten 

REZENSION: MIKE SECKINGER, LIANE PLUTO, CHRISTIAN PEUKER, ERIC SANTEN: EINRICHTUNGEN DER OFFENEN KINDER- UND JUGENDARBEIT. EINE EMPIRISCHE BESTANDSAUFNAHME 
Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2015. 300 Seiten.
in: socialnet Rezensionen 14.03.2016

REZENSION: CARLA VAN KALDENKERKEN: WISSEN WAS WIRKT – MODELLE UND PRAXIS PRAGMATISCH-SYSTEMISCHER SUPERVISION. 
tredition GmbH (Hamburg) 2014. 460 Seiten.
in: socialnet Rezensionen. 13.08.2015

REZENSION: URSULA UNTERKOFLER: GEWALT ALS RISIKO IN DER OFFENEN JUGENDARBEIT. EINE PROFESSIONSTHEORETISCHE ANALYSE
Verlag Barbara Budrich (Opladen, Berlin, Toronto) 2014. 307 Seiten.
in: socialnet Rezensionen. 14.10.2014

REZENSION: CHRISTINE ALBRECHT, DANIEL PERRIN: ZUHÖREN IM COACHING 
Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden) 2013. 91 Seiten.
in: socialnet Rezensionen, 14.08.2014

REZENSION: ULRICH DEINET; BENEDIKT STURZENHECKER (HRSG): HANDBUCH OFFENE KINDER- UND JUGENDARBEIT
Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden) 2013. 4., überarb. und aktualisierte Auflage
in: socialnet Rezensionen, 24.03.2014

JUGENDARBEIT ALS TEIL VON BILDUNGSNETZWERKEN – BERLINER GESAMTSTRUKTUR SCHULE-JUGENDHILFE –
BEZIRKLICHE RAHMENKONZEPTE – GEMEINSAME FINANZIERUNG
Fachtagung Jugendarbeit zwischen Schule und Jugendzentrum – Profilsuche in veränderten Strukturen, Alice-Salomon-Hochschule Berlin, 17.02.2012

REZENSION: SONJA MOSER: BETEILIGT SEIN. PARTIZIPATION AUS DER SICHT VON JUGENDLICHEN 
VS Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden) 2010
in: socialnet Rezensionen, 19.10.2011.

AUSBILDUNGSSUPERVISION – SUPERVISION IN STUDIENGÄNGEN DER SOZIALEN ARBEIT ALS NON-FORMELLER LERNORT
in: Soziale Arbeit – Zeitschrift für soziale und sozialverwandte Gebiete  Mai 2009 S. 170 – 181

NOTIZEN ZUM BIOGRAPHISCHEN ERZÄHLEN IN SYSTEMISCHEN KONTEXTEN
in: alice – Magazin der Alice Salomon Hochschule 17/2009 S. 10

Rezension: Elke Josties: „Szeneorientierte Jugendkulturarbeit – Unkonventionelle Wege der Qualifizierung Jugendlicher und junger Erwachsener – Ergenisse einer empirischen Studie aus Berlin“
Uckerland OT Milow 2008 (Schibri-Verlag, Schriftenreihe der Alice-Salomon-Fachhochschule)
in: sozial extra 2/2009

QUALITÄT DURCH DIALOG
– Bausteine kommunaler Qualitäts- und Wirksamkeitsdialoge. Qualitätsmanagement in der Kinder und Jugendarbeit –

zusammen mit Ulrich Deinet und Marco Slapka, Wiesbaden (VS Verlag) 2007, u.a. mit

QUALITÄTSMANAGEMENT UND BERICHTSWESEN ALS ELEMENT KOMMUNALER WIRKSAMKEITSDIALOGE –
DAS MODELLPROJEKT QUALITÄTSENTWICKLUNG DER BERLINER JUGENDARBEIT
(gemeinsam mit Maja Arlt)

KOOPERATION VON  BERLINER JUGENDFREIZEITEINRICHTUNGEN MIT SCHULEN IM SCHULJAHR 2005/2006
(gemeinsam mit Christine Ulmer) Manuskript 2007

MUSIK IN DER OFFENEN JUGENDARBEIT
in: Burkhard Hill/Elke Josties (Hrsg.):
Jugend, Musik und Soziale Arbeit – Anregungen für die sozialpädagogische Praxis,
München/Weinheim (Juventa) 2007

JUGENDFREIZEITSTÄTTEN IN BERLIN – FORTSETZUNG DES JUGENDFREIZEITSTÄTTENBERICHTES
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, Berlin 2005

QUALITÄTSENTWICKLUNG DER BERLINER JUGENDARBEIT
mit Holger Jacobsen, Prof. Marianne Meinhold und Sabine Schweele,  Berlin 2005

„WAS IST SUCHTPRÄVENTION?“ – PLÄDOYER FÜR EINE UNMÖGLICHE MISSION
in: Festschrift zum 25-jährigen Jubiläum der Mobilen Teams zur Suchtprävention
(Landesjugendamt Berlin September 2003)

MEDIENBILDUNG UND QUALITÄTSENTWICKLUNG – NEUE ENTWICKLUNGEN IN DER JUGENDARBEIT
in: Tagungsdokumentation LAG Medienarbeit 2002

JUGENDMEDIENARBEIT ALS BEITRAG ZUR BILDUNG JUNGER MENSCHEN
in: Tagungsdokumentation LAG Medienarbeit 2002

ZUM VERHÄLTNIS VON  JUGENDSZENEN UND JUGENDARBEIT IN DEUTSCHLAND
in: „HIP meets XON – Ansichten einer Jugend aus Frankreich, Deutschland und Rußland“
Hrsg.: die werkstatt. Schriften.Jahresbericht 2002

WÖRTERBUCH DER THEATERPÄDAGOGIK: 
STICHWORT „KULTURELLE BILDUNG VON KINDERN UND JUGENDLICHEN“ 
in: Gerd Koch/Marianne Streisand (Hrsg.): „Wörterbuch der Theaterpädagogik“, 2003

WÖRTERBUCH DER THEATERPÄDAGOGIK: 
STICHWORT „ZIELGRUPPE“
in Gerd Koch/Marianne Streisand (Hrsg.): „Wörterbuch der Theaterpädagogik“, 2003

ÜBERLEGUNGEN ZU STEUERUNG UND QUALITÄTSENTWICKLUNG DER BERLINER JUGENDARBEIT
in: „Sind wir gut? – Tagungsdokumentation der LKJ Berlin“ Berlin 2002

„AM BESTEN HAND ABHACKEN“ 
– KULTURELLE ZUSAMMENHÄNGE VON JUGENDDELINQUENZ AM BEISPIEL VON HIPHOP UND GRAFFITI –
in: Bischoff/Matzke (Hrsg.): „Straftaten junger Menschen im vereinten Berlin“ Berlin 2001 (Hitit Verlag Berlin

ENTWICKLUNGSLINIEN UND SCHWERPUNKTE DER JUGENDARBEIT IN BERLIN
in: Günter Pleiner (Hrsg.): „Jugendarbeit in Großstädten Leitlinien, Schwerpunkte,Praxismodelle“ Opladen 2001 (Leske und Budrich)

LEARNING IS FUNTASTIC AT KOHL CHILDREN`S MUSEUM
Das Kohl Children`s Museum In Chicago (1999)Chess Records 
– ein Besuch in 2120 S. Michigan Ave, Chicago – Blues Heaven Foundation – (1999)

NEUE METHODEN FÜR NEUE MEDIEN ?
(gemeinsam mit M. Kretschmann, M. Lange, C. Scherer, T. Schmidt, S. Heinig)
In: Fachforum Jugendarbeit und Neue Medien – Materialien zur Kinder- und Jugendarbeit mit Kindern und Jugendlichen, Berlin 2000
Hrsg.: LAG Medienarbeit e.V. und Senatsverwaltung für Schule Jugend und Sport

MEDIEN IN DER BERLINER KINDER- UND JUGENDARBEIT – ENTWICKLUNG UND SCHWERPUNKTE
In: Machmedia – Materialien zur Medienarbeit mit Kindern und JugendlichenHrsg. v. LAG Medienarbeit e.V. Berlin 1998

CHANCEN DER STILFINDUNG UND DES FREIWILLIGEN ENGAGEMENTSNUTZEN! 
ZUR FÖRDERUNG STILORIENTIERTER JUGENDSZENEN DURCH DIE JUGENDARBEIT
In: deutsche jugend, 12/1998, S. 529 – 536

FACHAUSTAUSCH BERLIN-MURMANSK, 4. – 10. August 1997/Reisebericht ROCKMUSIK IN DER BERLINER JUGENDARBEIT
in: Tagungdokumentation “Rockmusik und Jugendarbeit”
hrsg. Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V., 1996KULTURELLE JUGENDBILDUNG IM GESELLSCHAFTLICHEN WANDEL
in: Korrespondenzen – Zeitschrift für Theaterpädagogik, Heft 23/24/25 August 1995

WEIL ES UNS SPASS MACHT – FREIWILLIGES ENGAGEMENT UND ROCKMUSIK
in: sozial extra 6/1995

FREIWILLIGES ENGAGEMENT – CHANCE FÜR DIE JUGENDARBEIT
in: sozial extra 4/1995

AKZEPTIERENDE DROGENARBEIT: PRÄVENTION IN DER KRISE ?
in: „sozial extra“ 5/1994

JUGENDARBEITER KÖNNEN NICHT MIT JEDER GRUPPE ARBEITEN 
„sozial extra“  1+2/1993

ANNÄHERUNG – EIN VIDEOPROJEKT MIT JUGENDLICHEN 
AUS DEN BERLINER BEZIRKEN REINICKENDORF UND HOHENSCHÖNHAUSEN
„sozial extra“ 1-2/1992

KULTUR- UND MEDIENPÄDAGOGISCHE ANSÄTZE SUCHTPRÄVENTIVER JUGENDARBEIT 
„deutsche jugend – Zeitschrift für Jugendarbeit“ 6/91

BEDARF UND BEDEUTUNG KULTURELLER JUGENDARBEIT
„Städte- und Gemeindebund“ 12/1989 und „Kommunale Kinder- und Jugendkulturarbeit im Aufwind?“
Hrsg.: H. Mayrhofer/H. Liebich/W. Zacharias München 1991

MALAMINI JORBATEH – KORA IS LIKE THAT
Audiocassette und Begleitheft
Berlin 1988  Eigenverlag

Menü